Live-Chat

Der Gewinn und der Verlust gehen Hand in Hand beim Online Spiel. Spiel mit Verantwortung.

Glücksspielsucht

Als Glücksspielsucht bezeichnet man ein Spielverhalten dann, wenn es dem Spieler und Personen in seinem Umfeld schadet. Betroffen kann neben der Familie, Freunden und Bekannten, auch der Kollegenkreis am Arbeitsplatz sein. Hat eine Person Schwierigkeiten, ihr Spielverhalten zu kontrollieren, so kann das zu Stress, Depressionen und Angst führen; sie kann beruflich zurückfallen und von Geldsorgen geplagt werden. Wenn bei einer Person das Glücksspiel eines der oben genannten Symptome auslöst, so betrachtet man ihr Problem als Spielsucht.

Glücksspielsucht kann jeden betreffen. Sie kann in jedem Alter auftreten, bei Männern und Frauen und bei Menschen jedweder Herkunft. Studien zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung einer Spielsucht umso höher ist, wenn es in der Familie bereits in der Vergangenheit Fälle von Spielsucht gab oder die Person bereits sehr früh begonnen hat, zu spielen. Die physischen Auswirkungen einer Glücksspielsucht sind häufig schwer zu erkennen. Es ist unwahrscheinlich, dass man die Spielsucht einer Person bemerkt, bis diese selber davon berichtet.

Verantwortungsbewusstes Spielen

Wir von Platincasino möchten, dass Du jeden Deiner Besuche bei uns genießt - den einen Teil der Verantwortung, ihn zu einer schönen Erfahrung zu machen, liegt allein bei Dir. So etwa die Kontrolle über dein Spiel zu behalten und nur zu spielen, wenn Du bewusst entscheidest, dass dieses Spiel auch Dir auch Spaß macht.

Wenn Du an einem Punkt merkst, dass Du nicht mehr aus Spaß spielst, sondern Dein Spiel außer Kontrolle geraten ist oder Du in Bezug auf dein Spiel Probleme bemerkst, möchten wir Dich unterstützen: kontaktiere unseren Kundenservice. Das Team kann Dir mit seiner Erfahrung im Support weiterhelfen und mit Dir gemeinsam Hilfe suchen, wenn du Dich in Schwierigkeiten befindest.

Unsere Tipps für verantwortungsbewusste Spieler:

  • Glücksspiel ist Unterhaltung. Manchmal wirst Du gewinnen und manchmal auch verlieren. Betrachte das gesetzte Geld immer als Ausgabe für Unterhaltung, das Spiel sollte für Dich keine Möglichkeit sein, Geld zu verdienen.

  • Setze nur Geld ein, dessen Verlust Dir nicht weh tut. Wenn Du gewinnst, ist es ein schöner Bonus. Verlierst Du, gibt es keinen Grund für Stress oder Angst.

  • Kenne Deine Grenzen und mach sie Dir klar, bevor Du zu spielen beginnst. Wenn Du Dein selbst gesetztes Limit erreicht hast, beende Dein Spiel.

  • Mache Pausen. Andauerndes Spielen ohne Pause kann Dein Urteilsvermögen beeinträchtigen.

  • Spiele nicht, wenn Du verärgert oder deprimiert bist.

  • Jage Deinen Verlusten nicht nach. Der Versuch, Geld zurückzugewinnen indem Du Einsätze machst, die Du Dir nicht leisten kannst, kann in einem Desaster enden. Setze Dein Limit, behalte die Kontrolle.

Selbst-Einschätzung

Hast Du ein Glücksspielsucht-Problem?

Mache den folgenden Selbsttest um festzustellen, ob Du Spielsucht gefährdet oder bereits spielsüchtig bist. Wenn Du sieben oder mehr der folgenden Fragen mit "Ja" beantwortet hast, ist die Wahrscheinlichkeit für eine Glücksspielsucht bei Dir sehr hoch.

  1. Hast Du jemals aufgrund eines Spiels Arbeitszeit verloren?

  2. Hat das Spielen schon einmal Dein Leben zu Hause unglücklich gemacht?

  3. Hat das Spielen Auswirkungen auf Deine Reputation?

  4. Hattest Du nach dem Spielen schon mal ein schlechtes Gewissen?

  5. Hast Du jemals gespielt, um mit dem Gewinn Schulden zu bezahlen oder finanzielle Schwierigkeiten zu lösen?

  6. Hat das Spielen schon einmal Deine Leistungsfähigkeit verringert?

  7. Nachdem Du verloren hast, hast Du das Gefühl, sobald wie möglich zum Spiel zurückkehren zu müssen, um Deine Verluste zurückzugewinnen?

  8. Hast Du nach einem Gewinn das dringende Bedürfnis, weiterzumachen und mehr zu gewinnen?

  9. Spielst Du häufig so lange, bis du kein Geld mehr hast?

  10. Hast Du Dir jemals Geld geliehen, um Dein Spiel zu finanzieren?

  11. Hast du schon mal etwas verkauft, um Dein Spiel zu finanzieren?

  12. Nutzt Du Dein "Spielgeld" nur widerwillig für andere Ausgaben?

  13. Macht das Spielen Dich nachlässig in Bezug auf Dein Wohlergehen oder das Deiner Familie?

  14. Hast Du jemals länger gespielt, als geplant?

  15. Hast Du schon mal gespielt, um Sorgen und Problemen zu entfliehen?

  16. Hast Du schon einmal etwas Illegales getan oder darüber nachgedacht, es zu tun, um Dein Spiel zu finanzieren?

  17. Hat das Spielen bei Dir schon einmal zu Schlafstörungen geführt?

  18. Lösen Streitereien, Enttäuschungen oder Frustrationen bei Dir das Bedürfnis aus, zu spielen?

  19. Hast Du jemals das Verlangen, Glücksmomente mit ein paar Spielstunden zu feiern?

  20. Hast Du Dein Spiel jemals als selbstzerstörerisch empfunden?

Sei ehrlich zu Dir selbst. Solltest Du Zweifel haben, kann Du einen Selbsttest durchführen.

Glücksspielsucht -Beratung

Spielst Du mehr als Du es eigentlich möchtest? Wenn Du das Gefühl hast, ein Glücksspielsucht -Problem zu haben, oder Deine Freunde und Familie Anzeichen von Glücksspielsucht an Dir feststellen, dann gibt es verschiedene Adressen, die Anreize, Lösungen und Hilfe für Dich bereithalten.

http://www.gluecksspielsucht.de

http://www.spielen-mit-verantwortung.de

http://www.game-over.at

Deutsche Kunden haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich an das kostenlose Beratungstelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zu wenden: 0800 1372000 (kostenlos)

Schutz von Kindern und Jugendlichen

Wir führen Überprüfungen zur Altersverifizierung durch um sicherzustellen, dass unsere Kunden 18 Jahre oder älter und damit vor dem Gesetz alt genug sind, um an unserem Glücksspielangebot teilzunehmen. Wenn es uns mithilfe elektronischer Abfragen nicht möglich ist, das Alter eines Kunden zu bestätigen, behalten wir uns das Recht vor, das Konto zu sperren und einen Beleg für das Alter des Kunden anzufordern.

Es ist uns bewusst, dass heute in vielen Haushalten ein Internetzugang zur Verfügung steht. Umso wichtiger ist es, dass wir zusammenarbeiten, um Kinder und Minderjährige vor dem Glücksspiel zu schützen.

Hier einige Hinweise zum Schutz von Kindern und Jugendlichen:

  • Bewahre Deinen Benutzernamen, Passwort und Einzahlungsinformationen an einem zugriffsgeschützten Ort auf

  • Speichere niemals Dein Passwort auf Deinem Computer und benutze auch nicht die AutoFill-Funktion.

  • Installiere ein Programm zur Zugriffskontrolle (Filtersoftware) auf Deinem Computer, zum Beispiel NetNanny (https://www.netnanny.com) oder CyberPatrol (https://www.cyberpatrol.com/).

  • Kläre Deine Kinder darüber auf, dass Minderjährigen das Glücksspiel verboten ist und welchen Schaden das Spielen auslösen kann, falls Du sie des Spielens verdächtigst.

  • Begrenze die Zeit, die Deine Kinder im Internet verbringen.

Hilfsmittel für verantwortungsbewusstes Spielen

Als Teil unserer Verpflichtung zu verantwortungsbewusstem Spielen bieten wir unseren Kunden zahlreiche Möglichkeiten an, um eine Pause vom Glücksspiel zu machen.

Selbst-Ausschluss

Wir bieten eine Möglichkeit zum Selbst-Ausschluss an, die über die Funktion in "Konto" - "Casino-Sperre" selbständig eingerichtet oder über unseren Kundenservice angefragt werden. Auf diese Weise kannst Du eine Auszeit vom Glücksspiel nehmen und Dich für 6 Monate, 1 Jahr, 3 Jahre oder 5 Jahre vom Casino sperren. Wenn die Sperre aktiv ist, kannst Du die Spiele weiterhin sehen, aber nicht mehr spielen und auch keine Einzahlungen oder Buchungen mehr tätigen. Außerdem werden keine E-Mails mehr zu Werbezwecken zugestellt.

Alternativ bieten wir Dir die Möglichkeit, Dich permanent zu sperren. Wenn Du Dich für die lebenslange Sperre entscheidest, kannst Du Dein Konto nicht mehr wiedereröffnen. Wir sind darüber hinaus bestrebt, alle neuen Konten aufzuspüren, die Du eröffnest und diese unverzüglich zu schließen. Du wirst keine E-Mails zu Werbezwecken mehr von uns erhalten. Auch die permanente Sperre kann in "Konto" - "Casino-Sperre" eingerichtet oder über unseren Kundenservice angefordert werden.

Verlustlimits

Wir bieten Dir Verlustbeschränkungen an, die es Dir ermöglichen, Deine persönliche Grenze für Verluste zu setzen. Um die höchstmöglichen Standards für das verantwortungsbewusste Spielen zu erfüllen, liegt die Beschränkung Deiner Verluste und deren Einrichtung in Deiner Hand.

Verlustlimits kannst Du in "Konto" - "Limit" festlegen. Die Angebote beinhalten die Beschränkung pro Tag, Woche oder Monat. Du kannst das Verlustlimit an o.g. Ort jederzeit ändern. Wenn Du Dein Verlustlimit verringerst, tritt die Änderung sofort in Kraft. Wenn Du die Grenze anhebst, startet eine 7tägige Karenzzeit. Nach Ablauf der 7 Tage musst Du erneut bestätigen, dass Du das Limit anheben willst.

Einsatzlimits

Einsatzbeschränkungen können in "Konto" - "Einsatzlimits" gesetzt werden. Hier kannst Du Deine Einsätze pro Tag, Woche oder Monat begrenzen. Genau wie bei den Einzahlungslimits werden Verringerungen sofort aktiv. Anhebungen des Limits starten auch hier eine Karenzzeit von 7 Tagen, nach denen Du die Anhebung erneut bestätigen musst, bevor sie in Kraft tritt.